Geburt einer Linie
 

Morgens, abends, zu Hause oder auch mal im Zug, ein Filzstift in der Nähe, folge ich einem Impuls, einer Regung, einem Gefühl.

Ein weisses Blatt vor mir, ich suche die Mitte, setze einen Punkt. Eine Linie entsteht, vielleicht eine zweite, sie begegnen einander, trennen sich, kommen auch mal zurück oder suchen die Weite.

Stets eine neue Zeichnung, keine gleicht der anderen.

Die Hand folgt der Intuition.

 

 

Copyright © 2020 Alexandra Carp - Lineare Zeichnungen. All rights reserved.